Bericht #wyssion Phase 2

Nachdem ich mich entschied, in Gubat keine weiteren Projekte zu unterstützen, konzentrierte ich mich auf die Umgebung Donsol. Ich führte für die Phase 2 gut hundert Gespräche mit Menschen in der Stadt sowie diversen Barangay (Dörfer), die Interesse hatten, dem Projekt beuzutreten. Rund 50 in der Stadt, 25 in Gimagaan,… Weiterlesen

Stand #wyssion – Projekte der Phase 1

Die gute Nachricht zuerst: Auch wenn sich die Rückzahlungen der Mikrokredite verzögern, bis heute bezahlen alle, ausser Edna, ihre Kredite ratenweise zurück. Lediglich den Kredit für Edna mit der mobilen Küche muss ich abschreiben. Jedoch konnte ich einiges Material zurückerhalten, das nun in einem Projekt in Gimagaan (Donsol) Verwendung finden… Weiterlesen

Zugemüllt

Donsol und seine Walhaie. Die grössten Fische. Wer möchte nicht mal mit so einem freundlichen, riesigen Tier ein paar Meter schwimmen. Es muss eindrücklich sein. Als ich vor Jahren geschäftlich in Manila war, während der „Butanding“ Saison, wollte ich es tun. Aber der Flug wurde kurzfristig gestrichen, so schaffte ich… Weiterlesen

#wyssion 2 Gubat

Ich bin nun als wieder in Gubat, dem zweiten Ort unseres Projekts. Der Taifun letzten Dezember hatte hier wesentich stärkere Auswirkungen als in Donsol. Auswirkungen, die auch einen Teil der Projekte hier betreffen. Ruvhilyn kaufte bekanntlich 5 Ferkel. Eines davon starb während des Taifuns, bzw. danach. Die andern 4 gediehen.… Weiterlesen

#wyssion 2 Donsol

UPDATE 3 Juli 2016 Maricel zog sich aus dem Programm zurück. Sie scheute sich, mit potentiellen Kunden zu sprechen. Es tut mir leid für sie. SIe hat nicht mal den Versuch unternommen, die eigene Komfortzone zu verlassen. Mit Gerald habe ich die Zusammenarbeit ebenfalls beendet. Mir fehlte eindeutig sein Fokus.… Weiterlesen

Donsol – Der erste Monat nach dem Training

Nach knapp 4 Wochen Aufenthalt in Gubat, bin ich zurück in Donsol, um zu sehen, wie Edna, Evelyn und Zaldy ihre Geschäfte starteten. Langer Schreibe kurzer Sinn: Dieser Besuch ist notwendig. Wenn es um die zeitliche Optimierung zukünftiger Projekte geht, ist es der falsche Ansatz, bei der Nachbetreuung zu sparen.… Weiterlesen

Was passiert mit @wyssion in Gubat?

Auch in Gubat machen wir grosse Fortschritte im „anders Denken“. Sogar viel schneller. Für den Stoff der ersten Woche brauchten die Schüler fast einen Tag weniger als in Donsol. Und ich bin sehr zufrieden mit ihrem Einsatz. Was genau planen die TeilnehmerInnen nun? Judiths „Amigo’s Fuego“ Judith wird wie von… Weiterlesen

Warum eine Alternative zu kiva und Zidisha?

Warum eine Alternative zu kiva und Zidisha? Kiva.org und zidisha.org sind beides Plattformen, um Mikrokredite in grossen Mengen an arme Menschen zu vergeben und ihnen zu helfen, der Armut zu entkommen. Was sind die Unterschiede, wieso begeistern mich beide nicht und welche Alternative möchte ich aufbauen. kiva.org kiva, von vielen… Weiterlesen

Meine Haltung zu Gruppenkrediten

Ich wurde gefragt, wieso ich Mikrokredite an Einzelpersonen vergeben will und nicht an Gruppen. Dieses Konzept hätte sich bewährt, damit die Menschen unter einem Gruppendruck stehen, ihre Kredite zurückzubezahlen. Es gibt tatsächlich sehr viele Organisationen, die Mikrokredite nur an Gruppen gewähren, die dann gemeinsam für die Rückzahlung haften. Leider hat sich dieses… Weiterlesen