Die Maschine ist startbereit

Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, die dieses Pilotprojekt ermöglicht haben. Ihr seid schlicht grossartig.

Wir haben 52 KandidatInnen für das erste e-startUP Camp (der offizielle Name für #wyssion), sowohl in Donsol, wie auch in Gubat. “Wer fliegt mit” listet alle auf.

Wir haben Geld, das für mindestens 5 Teilnehmer reicht. Vielleicht aber auch mehr. Das hängt davon ab, wie die genauen Kosten aussehen werden. Ich habe zwar eine möglichst genaue Schätzung geliefert, aber da besteht noch Spielraum. Sei es, weil die Grundkosten kleiner sind, die KandidatInnen weniger als 1000 USD Mikrokredit benötigen, oder weil noch mehr Leute spenden.

In Phase 1 werden die berechtigten, die mehr als 250 Euro gespendet haben, nun eine Vorselektion treffen. 20 KandidatInnen kommen in die engere Auswahl. Die genauen Modalitäten werde ich auf diesem Blog publizieren. Daher wäre es sinnvoll, wenn Ihr Euch registriert.

Ich bitte Euch, diese Selektion ernst zu nehmen, denn es ist ein notwendiger Schutz für meine Person. Ich möchte nicht erpressbar werden, um jemanden zu nominieren. Die Teilnehmer wissen, dass ich auf die Selektion absolut keinen Einfluss habe. Ihr seid es, die SpenderInnen, die entscheiden. Nicht ich.

Mitte September fliege ich dann in die Philippinen. Ich werde diese 20 Leute interviewen und die Ergebnisse wiederum auf diesem Blog publizieren.

Gleichzeitig werde ich dann wissen, was die exakten Kosten sein werden . Dann bin ich in der Lage, genau zu definieren, wieviele Leute teilnehmen können.

Die gleichen UnterstützerInnen werden dann aus dieser Gruppe die definitiven TeilnehmerInnen auswählen.

Das erste Camp soll dann Mitte Oktober stattfinden.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply