#wyssion hilft auch Kindern

Zwei Beispiele: Evelyn und Zaldy. Evelyn hat vier Kinder, Zaldy deren zwei. Keines der sechs Kinder hat unter den heutigen  Voraussetzungen eine Chance, eine gute Ausbildung abzuschliessen. Eine gute Ausbildung heisst mindestens High-School oder College. Ohne dieses Niveau ist es für diese Kinder aussichtlos, eine feste Anstellung zu erhalten und sie werden weiter in Armut leben.

Ja, man könnte den Kindern die Schule bezahlen. In der Zwischenzeit leben die Familien jedoch weiter in Armut. Mit Gelegenheitsjobs der Eltern, während der Hochsaison, die rund 3 Monate dauert. Ansonsten können die Eltern wenig tun.

Ist es da nicht besser, den Eltern zu helfen, ihr eigenes kleines Unternehmen zu gründen und die Ausbildung ihrer Kinder selbst zu finanzieren?

Ich bin der Meinung, es dient der Familie, wenn sie es alleine schafft, mit einem kleinen Startkapital. Die Kinder werden später sagen, meine Eltern haben das für mich getan. Sie werden ihre Eltern noch lieber unterstützen, wenn sie älter werden. In einem Land, wo die Altersvorsorge kaum existent ist, dürfen wir das nicht untersschätzen.

Viele der andern Kandidaten sind die Ältesten unter vielen Geschwistern. Sie sind die einzigen, die Geld verdienen und unterstützen damit die ganze Familie. Grosseltern, Eltern und jüngere Geschwister. Sie würden ihren Geschwistern gerne ermöglichen, eine bessere Ausbildung zu besuchen, als sie selbst konnten. In Ländern wie den Philippinen ist die Familie das A und O.

Darum bitte ich Euch, mein Projekt zu unterstützen. Das kann man hier, auf Indiegogo tun “A Better Future For Filipinos“.

Danke.

Jürg

Evelyn mit KidsEvelyn träumt von einem Souvenirshop. Sie hat Talent, solche selbst zu entwerfen. Donsol hat 3 Monate Hochsaison, wenn die Walhaie auftauchen und Touristen aus aller Welt kommen. Mit dem geringen Einkommen ihres Ehemanns, der lediglich Gelegenheitsjobs bekommt, werden die 4 Kinder keine Chance auf eine bessere Zukunft haben. Hilf bitte mit, das zu ändern.

Zaldy mit 2 KidsZaldy hat zwei Kinder. Der Sohn ist 19, die Tochter 14. Das wenige Geld, das sich Zaldy in der Hochsaison als Bikefahrer verdienen kann, reicht bei weitem nicht, um den Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen. Daher wünscht er sich, eine Näherei zu eröffnen. Seine Frau versteht das Handwerk. Zaldy hat sich angemeldet, weil er Englisch spricht, seine Frau nur sehr wenig. Wer weiss, wenn das Geschäft floriert, übernimmt die Tochter das Geschäft (die sich sehr für Mode interessiert).

Bookmark the permalink.

One Comment

  1. Hoi Jürg,

    prima Sache! Spende CHF 200. Lass mich wissen, wie und wann.

    Grüsse,

    Thomas

    Sent from Yahoo Mail on Android

    From:”Jürg’s “wyssion” Date:Mon, 27 Jul, 2015 at 22:52 Subject:[New post] #wyssion hilft auch Kindern

    juergwyss posted: “Zwei Beispiele: Evelyn und Zaldy. Evelyn hat vier Kinder, Zaldy deren zwei. Keines der sechs Kinder hat unter den heutigen  Voraussetzungen eine Chance, eine gute Ausbildung abzuschliessen. Eine gute Ausbildung heisst mindestens High-School oder College. “

Leave a Reply