Feuerwerk am Sonntag

Ich habe mit Sherly gesprochen, meine Hilfe in den Philippinen. Die Frau ist Gold wert. Wir haben eine neue Belohnung ausgedacht, um kleine Spenden zu fördern. Im Camp werden die Teilnehmer Schlüsselanhänger herstellen, alles EINZELSTÜCKE. Als Dankeschön für Euch.

Sobald ich in den Philippinen bin, werde ich die Käufer über die möglichen Designs informieren. Du kannst dann Einfluss nehmen auf Details, wie zB Farben. So bekommst Du Deinen ganz individuellen Schlüsselanhänger.

Wer einen Schlüsselanhänger will, folge bitte diesem Link: “Feuerwerk“.

Evelyn Gabarda, die von einem Souvenirshop träumt, wird uns zeigen wie. Und zwar unabhängig davon, ob Ihr sie später ins Camp wählt oder nicht. Aber wenigstens gibt es so einen kleinen Beitrag für ihre 4 Kinder.

Das ist Evelyn, mit der wir diese Anhänger fabrizieren werden.

Evelyn mit Kids

Bookmark the permalink.

5 Comments

  1. Lieber Jürg

    Ich verfolge den Verlauf deines Projektes aufmerksam und ziehe den Hut vor deinem Engagement und Durchhaltevermögen! Heute kam mir der Gedanke, dass es für dein Crowdfunding vermutlich Gold wert wäre, wenn du in irgendeiner Sendung des SRF auftreten könntest … ein Radio- und/oder TV-Auftritt, das würde der Geldsuche wahrscheinlich Auftrieb verleihen. Was meinst du dazu? Hättest du direkte oder indirekte Kontakte zum TV/SRF??

    Ich bin immer noch in der Auszeit., derzeit in Österreich bei meiner Mutter. Finanziell muss ich etwas aufpassen, aber ich würde dir gerne einen (kleinen) Beitrag überweisen. Aber ich mag diese Links nicht (Paypal etc.). Kannst du mir die IBAN-Nummer und die BIC-Nummer mitteilen?

    Gibst du mir bitte Bescheid, ob diese Mail tatsächlich angekommen ist? Danke 🙂

    Einen ganz lieben Gruss, Barbara Sorino

    • Hi Barbara, es freut mich riesig, von Dir zu hören. Etliche Leute mögen PayPal nicht. Ich möchte jedoch noch keine Spenden direkt auf mein Konto. Wenn der Betrag nicht erreicht wird, müsste ich alles wieder zurückzahlen. Aber ich werde heute noch etwas darüber schreiben.

      Für das Fernsehen ist mein Projekt wohl zu klein. Oder eher ich nicht prominent genug. Nicht einmal die Lokalzeitungen interessieren sich dafür. Aber es frustriert mich nicht wirklich. Bisher war das Crowdfunding recht erfolgreich.

      Liebe Grüsse nach Österreich 🙂
      Jürg

    • Hi Philipp,
      Zunächst mal ein Dankeschön, dass Du Deine Eltern motiviert hast. Super.
      Diverse Regionalzeitungen hatte ich angefragt. Nicht eine einzige Antwort.
      Radio Munot habe ich heute kontaktiert.
      Schauen, was draus wird.
      LG Jürg

  2. Hallo Jürg,
    Wäre eventuell das Radio Munot noch was? Sie machen ja jeweils eine Weihnachtsspendenaktion und da kommt (meist) ordentlich etwas zusammen, ausserdem bevorzugen sie soweit ich weiss Projekte, die von regionalen angerissen wurden. Der Tipp kommt übrigens von meinen Eltern, die dann via meine Kreditkarte auch noch was spenden werden. Eventuell machen wir es nun auch per Mail/Überweisung, da ja jetzt die Option dazu besteht.

    Gruss und guter Start in die Woche.

Leave a Reply