Start Tagebuch

Morgen starte ich offiziell mit meinem Tagebuch.

Sei direkt dabei, wenn ich mein Lebensprojekt starte.

Ich möchte Euch alle als mein Coach.

 

Ja, richtig. Gib mir Deine Tipps, stell Fragen, hilf mir und hilf….. Wem, das wirst Du sehen.

Morgen verrate ich da, um was es geht.

Wie bist Du dabei? Folge mir auf Twitter oder melde Dich unten rechts an, um dem Blog zu folgen.

Bookmark the permalink.

4 Comments

  1. Lieber Jürg !! Ich habe Deine Message gelesen und verstanden.Da aber Heute Freitag der 13. Tag und erst noch Vollmond ist,pflege ich keine
    Aktivitäten zu pflegen !! In meiner Vergangenheit habe ich gelernt das Schicksal nicht heraus zu fordern.Zum Beispiel an einen Freitag den 13.habe ich nie eine Flugreise angetreten oder andere Risiken eingegangen.Das ist mein Glauben vielleicht auch ein bisschen Aberglauben aber dank nach einem umgebuchte Flug von einem Freitag den 13, auf Samstag den 14. lebe ich Heute noch.Das ist nur ein Beispiel in meinem fortgeschritten Alter.Sollten Dich noch weitere Geschichten aus meiner Lebenserfahrung interessieren, wo Du vielleicht weiter vermitteln kannst und jungen Leuten zeigen was in unserem kurzen Leben Wichtig ist und was nicht.Eines kann ich Dir jetzt schon sagen, man darf sich selber nicht zu wichtig nehmen, denn was wir in unserem Leben erwirtschaftet und erreicht haben ist alles nur geliehen und wird früher oder später der Vergangenheit angehören.In diesem Sinne ist genug philosophiert und ich würde mich freuen, wenn ich mit Dir zusammen Deine Visionen bereichern könnte. W.F.

  2. Also; ich habe Freitag der 13. mit Vollmond glücklich überstanden und kann mich wieder mit minimalen Risiken dem Alltag widmen.Natürlich habe ich mir Deine* wyssionen noch einmal durch den Kopf gehen lassen und mich gefragt ob ich noch zu solchen Vorhaben Ja sagen könnte ?? Nun bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich in der heutigen unsicheren Weltlage kaum noch den Mut aufbringen würde solche Risiken einzugehen wie du Dir zum Ziel gesetzt hast.Meine Argumente sind folgende: 1.Zur zeit schlittern wir, ob wir es wahr haben wollen oder nicht ganz knapp am 3.Welt-Krieg vorbei.In der Ukraine sind sie Probleme mit Russland noch lange nicht gelöst.Es ist brandgefährlich sich mit Putin anzulegen und gegen Russland Sanktionen auszusprechen ohne den Weltfrieden zu gefährden.Die EU sollte sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen sonst könnte der Schuss nach hinten los gehen,Ich halte die EU als Kriegstreiber durch das durchsetzen der Osterweiterung um jeden Preis. .2.Mein Langzeit Gedächtnis geht zurück bis zu meinem 3. Lebensjahr und ab dem Kindergarten erinnere ich.mich an die Afrika Spenden mit dem nickenden Neger-Kässeli welches bei 5 Rp.nur leicht nickte und bei 1 Fr. sehr heftig nickte was mir heute noch zum nachdecken gibt.
    Was ich sagen will, ist folgendes: Über 70 Jahre wurden Milliarden und Milliarden nach Afrika gespendet und der Kontinent Afrika ist nach meiner Meinung nach nicht viel weiter gekommen.in dieser langen Zeit.Das ist der Grund warum ich sehr skeptisch bin bei Hilfsprojekten wo mindestens 2/3 der Gelder durch die Organisationen und Korruption aufgefressen wird. 3.Sind wir in der Schweiz wirklich für die ganze Welt verantwortlich dass es den Menschen so gut gehen soll wie wir es haben ?? Nun komme ich zurück zu der Fehlkonstruktion EU !! Die Politiker haben verlernt logisch zu denken! Wie kann man reiche und arme Länder in einen Topf werfen und dann glauben dass es allen gleich gut gehen muss ?? Ich frage mich wo bleibt da die Logik ?? Nun komme ich zurück auf deine* Wyssionen*. Wenn ich Dich richtig verstanden habe,( bitte korrigiere mich wenn ich falsch liege ) Dein Anliegen ist im fernen Osten jungen Leuten eine Perspektiven zu geben mit Gelder, um sich weiter zu bilden, sprich studieren oder sich eine Existenz auf zu bauen.Ich finde das einen tolle Idee und lobenswert.Ich weis aber auch,dass Du durch Heirat gute Verbindungen hast zu Asien und vielleicht dich sogar in diesen Kontinent verliebt hast ? Das kann ja sein aber Du kannst deine Heimatgefühle nie verleugnen und glaube mir ich habe es auch ein paar mal versucht aber ich habe es nie geschafft, so sind wir eben wir Schweizer und können nicht anders.Verstehe mich nicht falsch,es liegt mir fern Dich von einen Lebenstraum abzubringen im gegenteil,wenn es eine Berufung ist musst Du ihr folgen ohne wenn und aber und das muss Dein freier Wille Sein ??.Es grüsst Dich ein Globetrotter W.F.

    • Nun, Willy, jeder tut das, was seine innere Stimme sagt.
      Asien hat mich nun mal verändert, hat mir viel gegeben.
      Vieles, das mich zu dem machte, wer ich bin, hat mit Asien zu tun.
      Nicht zuletzt meine Frau.

      Meine Idee richtet sich nicht an Studenten.
      Sondern solche jungen Leute, die genau DAS nicht können.
      Berufslehren, wie wir sie kennen, gibt es nur rudimentär.
      Und sogar die kosten Geld, weil sie an Schulen stattfinden, nicht in Lehrbetrieben.

      Vielleicht wird meine Idee gross und in 10 Jahren arbeiten 1000 Leute für meinen Verein.
      Daran denke ich jedoch heute nicht. Vielleicht gibt es aus meiner ganzen Idee nichts Schlaues.
      Ausser, zwei oder drei Leute vor Kriminalität oder Prostitution bewahrt zu haben.
      Alleine schon dafür lohnt sich der Aufwand.
      Lieber Gruss
      Jürg

Leave a Reply